„Ich finde mich in der Form sie/er nicht wieder!“

Interview: lann hornscheidt (25.7.2014)

Während der Correctly Political-Tagung (Sprachkritik und kritischer Sprachgebrauch für das 21. Jahrhundert) Ende Juli ergriffen wir die Chance, die beiden Sprachaktivistxs lann hornscheidt (Professx für Gender Studies und Sprachanalyse am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der HU Berlin und trans * Aktivistx) und Nora Sties (Research Center of Social and Cultural Studies Mainz und Aktivistin) für Gespräche zu gewinnen. Wir redeten mit ihnen über ihre aktivistischen Interventionen in Sprache und versuchten dabei immer wieder den Fokus auf unser kommendes Heft-Thema ‚Beweg(ung)en und Verknüpf(ung)en‘ zu lenken.

Diese Interviews wollen wir euch nicht bis zum Hefterscheinen vorenthalten.

Hier daher schon mal das Interview mit lann hornscheidt. Darin könnt ihr u.a. mehr zu lanns besonderer Art des Schreibens und Reflektierens, zur Kritik an Intersektionalität in den Gender Studies und zu xs Ansichten über das gegenseitige Empowern erfahren:

 INTERVIEW MIT LANN HORNSCHEIDT (vom 25.7.2014)

   -> beim Klick gelangt ihr zu einer Seite, wo ihr das Interview ansehen und herunterladen könnt <-

In Kürze findet ihr dann hier auch das Gespräch mit Nora Sties..

Ein gut gefülltes Sommerloch wünscht

die KRASS-Re:daktion

PS: Hier noch eine Aufzeichnung von Prof. lann hornscheidts Vortrag bei der Correctly Political!-Tagung im Juli 2014:


(Quelle: lecture2go)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.